Bullerbü auf der Nette

Unterstützen Sie mein Projekt

Um viele Kinder glücklich zu machen

Kurzbeschreibung

Bullerbü auf der Nette soll den Ort der bekannten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren verkörpern.

Die im Buch vorkommenden drei Schwedenhöfe sollen in Form von Bauwagen im passenden Design, ihren Platz auf der Nette finden. Es soll ein idyllischer Erlebnis-Ort für Kinder und Jugendliche entstehen, die dort das ganze Jahr kostenlos an kreativen, sozialen sowie saisonalen Angeboten wie z.B. Apfelsaft pressen oder Plätzchen backen teilnehmen können.

Worum geht es in dem Projekt?

In dem Projekt "Bullerbü auf der Nette" geht es um soziales Miteinander, gemeinsame Erlebnisse und ganz viel Spaß..

Auf einer zurzeit ungenutzten Hoffläche, soll durch das Projekt "Bullerbü auf der Nette" den Kindern und Jugendlichen ein Ort des gemeinsamen Erlebens und des Miteinanders entstehen.

In Bullerbü sollen kostenlos Projekte für Kinder und Jugendliche angeboten werden, die in ihrer Entwicklung soziale und emotionale Förderung bedürfen und Schwierigkeiten haben Kontakte zu Gleichaltrigen zu knüpfen. Bullerbü soll zu einem Ort werden wo man Spaß hat, etwas lernt und neue Freunde finden kann.

ERFAHRUNGEN

"Die Pferde sind toll. Lena ist die beste Reitlehrerin der Welt. Ich komme gerne auf den Hof zum Reiten."

Nele, 8 Jahre

"Frau Henke ist immer sehr freundlich und geht individuell auf jedes Kind ein. Sie hat immer neue Ideen, wie sie meinen Kindern spielerisch mit ihren Pferden etwas beibringt. Die Stunden sind meist kunterbunt und voller Spaß. Meine Kinder würden am liebsten den ganzen Tag dort verbringen"

Gisela Fink

"​Am liebesten Reite ich auf Henry, denn Henry ist mein Freund. Aber manchmal muss ich mich durchsetzen, denn er kann auch stur sein. Dann hilft Lena mir. Reiten macht immer ganz viel Spaß"

Lisa, 10 Jahre

Ziele/Zielgruppe

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche aus dem näheren Umkreis von Viersen.

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche aus dem näheren Umkreis von Viersen, die vor allem Probleme in der sozial/emotionalen Entwicklung haben.

Auch Kinder mit Autismus und ADS/ADHS gehören zur Zielgruppe, sowie Alle, denen es einfach schwer fällt unter normalen Bedingungen Kontakte zu knüpfen oder an außerschulischen Angeboten teilzunehmen. Letztendlich ist jeder willkommen der gerne mitmachen möchte- in Bullerbü wird niemand ausgegrenzt.

 

Warum sollte man das Projekt unterstützen?

Ihr möchtet unser Projekt unterstützen, weil euch die Förderung und Entwicklung unserer Kinder am Herzen liegt.

Es ist euch außerdem wichtig, dass Kinder an der frischen Luft, Zeit mit Gleichaltrigen verbringen und dafür auch schon mal freiwillig das Handy liegen lassen. Mit eurer Unterstützung schaffen wir es gemeinsam, einen Lern-, und Erlebnisort für Kinder und Jugendliche zu erbauen und mit viel Liebe und Motivation tolle Projekte anzubieten.

Neben kreativen, sportlichen und handwerklichen Aktivitäten erwarten die Kids stets ein offenes Ohr und ein Gefühl von Gemeinschaft. Besonders sozial benachteiligten Kindern schenkt ihr mit eurer Unterstützung die Möglichkeit zur Teilhabe, Integration und Förderung.

Mit eurem Einsatz zaubert ihr garantiert auf viele Kindergesichter ein Lächeln.

 

Was passiert bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird im ersten Schritt das "Bullerbü auf der Nette" erbaut.
Dies bedeutet ganz konkret:

  • Drei Bauwagen werden gekauft
  • Der alte Schuppen wird als Küche umgebaut
  • Toiletten werden installiert
  • Die alte Wand wird hergerichtet (Graffiti Projekt mit
    Jugendlichen zur Verschönerung der Wand ist angedacht)
  • Die Fläche wird begrünt und verschönert
  • Tische und Bänke werden gekauft/ Sitzmöglichkeiten zum Verweilen werden geschaffen

Zweites Fundingziel

Erreichen wir unser zweites Fundingziel, wird im nächsten Schritt das Geld komplett in Projekte mit Kinder und Jugendliche gehen. Es soll ein/e Pädagoge/in eingestellt werden der/die  das ganze Jahr verschiedenste Projekte anbietet und den Raum zum gemeinsamen Miteinander ermöglicht. Durch die bereits bestehende Kooperation zur Hochschule, bekommen Studenten die Möglichkeit in Büllerbü ihr Praxissemester zu absolvieren und sich dort zu verwirklichen. Mögliche Projekte könnten sein:

  • Gartenprojekte
  • Soziale Gruppenarbeit
  • Kochen
  • Apfelsaft pressen (aus den eigenen Früchten)
  • Marmelade kochen (aus den eigenen Früchten)
  • Sauerkraut herstellen
  • Werken
  • verschiedene saisonale Projekte z.B. Karneval, Ostern, Ferien, Weihnachten etc.
  • Kleintiergehege errichten
  • etc.....
  • den kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht neben der Initiatorin Lena Henke.

Das Team der FamCare Erziehungshilfe & Reittherapie.
Ein junger und dynamischer Träger der Jugendhilfe, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, tiergestützt und erlebnispädagogisch zu Arbeiten und so besonders Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. "Neue Wege gemeinsam anders gehen" lautet das Motto der FamCare Erziehungshilfe.

Wie könnt ihr unser Projekt unterstützen?

Ihr könnt unser Projekt Bullerbü auf der Nette unterstützen, indem ihr zunächst auf folgenden Link klickt.
https://www.startnext.com/das-bullerbue-auf-der-nette

Es öffnet sich die Crowdfundingseite von Bullerbü auf der Nette. Ihr könnt uns mit einem freien Betrag unterstützen, oder sucht euch ein passendes Dankeschön in eurem Budget aus. Werdet ein Teil von Bullerbü und zaubert mit eurer Unterstützung vielen großen und kleinen Kids ein Lächeln ins Gesicht.

OBEN